Einführung der elektronischen Gesundheitskarte

Gemeinsames eGK-Seminar der HKG Health Services, KGSH und KGMV

Datum: 28.06.2011 (09:30 - 16:30)
Ort: Hörsaal der Asklepios Klinik Altona, Paul-Ehrlich-Straße 1

Programmflyer als pdf-Datei Download (21,7 KiB)

Programmflyer als pdf-Datei Download (23,1 KiB)


Im Februar 2011 hat der GKV-Spitzenverband verkündet, dass die Krankenkassen ab Oktober 2011 damit beginnen, bundesweit die neue elektronische Gesundheitskarte auszugeben. Die medizinischen Leistungserbringer wurden aufgefordert, bis dahin ihre jeweiligen Informationssysteme anzupassen und für eine Ausstattung mit eGK-fähigen Lesegeräten zu sorgen. Damit ist der offizielle Startschuss für die bundesweite Fortsetzung des Basis-Rollouts der eGK gegeben.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick zum aktuellen Stand des eGK-Projektes. Der Schwerpunkt liegt auf der krankenhausrelevanten eGK-Zielinfrastruktur sowie den Finanzierungsmodalitäten der erforderlichen Infrastrukturausstattung und den daraus resultierenden neuen Aufnahmeprozessen. Darüber hinaus wird ein Ausblick auf die in Planung befindlichen nachfolgenden Rolloutschritte der Telematikinfrastruktur vermittelt.

Referenten:
Jörg Meister, Rechtsanwalt, stv. Geschäftsführer EDV/Statistik,
Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin

Andreas Knüttel, MSc, Referent elektronische Gesundheitskarte,
Niedersächsische Krankenhausgesellschaft

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 50.-€.

Weitere Details zum Inhalt und das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte der Anlage.

Zurück