Die Hamburger Krankenhäuser

Die Hamburger Krankenhäuser sind mit einem Jahresumsatz von rund 2 Milliarden Euro und einem kontinuierlichen Wachstum ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Hamburg. Sie sind mit mehr als 32.500 Branchenbeschäftigten einer der größten Arbeitgeber der Stadt und bieten 3.000 Ausbildungsplätze in der Pflege und in anderen Gesundheitsberufen. Sie stellen mit 12.500 Betten das Rückgrat der medizinischen Versorgung der Bevölkerung. 520.000 Patientinnen und Patienten aus Hamburg und aus dem Hamburger Umland werden pro Jahr stationär in Hamburger Krankenhäusern behandelt. Darüber hinaus bieten die Hamburger Krankenhäuser spezialisierte ambulante Versorgung.


35 private, freigemeinnützige und öffentliche Krankenhäuser

Für einen schnellen Überblick finden Sie die 35 private, freigemeinnützige und öffentliche Krankenhäuser in Hamburg und Umgebung in unserem Krankenhaus-Verzeichnis.


Qualitätsergebnisse: Der Hamburger Krankenhausspiegel

Mit dem Hamburger Krankenhausspiegel informieren die Hamburger Krankenhäuser bereits seit 2007 über die medizinische Qualität von besonders häufigen bzw. komplizierten Behandlungsgebieten. Grundlage sind die Ergebnisse der gesetzlichen Qualitätssicherung.